Category Archives: Heart

partnership, friendship, spaceship, unicorns, … all that makes the heart jump!

Hats, Hats, Hats !

Meine Güte, was für Hüte!

Nicht nur das Tragen, auch das Anfertigen von Hüten ist ein großartiges haptisches Erlebnis, wie ich seit einiger Zeit selbst bezeugen kann.

Wenngleich der Filzhut ja eher ein klassischer Winterhut ist, wie uns Massimiliano damals im Sommer erklärte, als wir seine Werkstatt besuchen durften, und momentan ja nun wirklich keine Wintertemperaturen herrschen, habe ich nun endlich die Zeit gefunden ein bisschen den mad hatter raushängen zu lassen! Diverse frühere Akquisitionen haben die initiale Kollektion von Urgroßvater Johanns Hüten anwachsen lassen, und naja, nun sieht sie so aus:

So. Many. Hats. Latest addition and self-made: black wool-felt with altrosa hat band, amber vintage belt buckle and pink ostrich feather flower. Petruzzo Hats 2021.

Filz, Shellack, blauer Architektenhartschaum, lederne Schweißbänder aus NYC, Deko aus diversen etsy-Untiefen und Straußenfedern aus Großbritannien, ein paar Stunden youtube und Arbeit, und schon kann man sich wieder zeigen im Adlon! Vergessen Pandemie und jogging Hosen! Karl Lagerfeld, du darfst wieder stolz sein. Und Josef und Barbara sowieso:

Great-grandmother Barbara, who was Modistin in Vienna
Great-grandfather Josef, who was a tailor

Man muss nicht unbedingt von der rohen Alpaca Wolle starten, obwohl, es geht schon auch: enjoy …

Veronica, Hanami & Co

Jetzt ist er da.

Little forrest of moss, lilac, wisteria, peione, almond, Fukubana cherry, maple, magnolia, lily of the valley, akleia, chess flower, anemone with its friends gingko and the japanese larch.

“Nose” category for double smell: wisteria and lilac, “Ears” for all the birdies and “Hands” for all the planting and soil digging action!

Nehmt das Leben nicht so ernst

Mira las flores:

Listen and remember your favourite things:

Trinket alle daraus (aber hofft nicht auf ewiges Leben – es ist die Hölle).

Hier ist er übrigens gefunden, der “Heilige Gral”. Bernie’s search for the Holy Grail. Ist die Suche deshalb zu Ende? Oder: wurde sie jemals begonnen? Die Geheimnisse des Lebens sind – wenn überhaupt – immer ganz klein gedruckt, in Nebensätzen von längst vergilbten Büchern (und blogs), geschrieben in Sprachen, die niemand mehr spricht oder die wenigsten die Geduld haben zu erlernen. Meist frappieren sie in ihrer Ähnlichkeit zu Trivialitäten … wer hat denn die Blüten wirklich angesehen? Natürlich ist die “dragon scroll” ein leeres Blatt Papier, der Heilige Gral eine leere Flasche Wein. “Kommt noch etwas im Leben?” – Natürlich nicht! Oder solltest vielleicht zum leb’n vagess’n ham?

… et l’enfer, c’est les autres, comme vous le remarquez tous en ce moment à la maison:

Och när han kommer (“Vänta ett ögonblick! – Så säger ju alla!”), du kan ju försöka att spela schack med honom, men … jag rekommenderar att bara följa med honom, som med en gamla vän (Är du beredd?):

Sinon, faites comme Simone et Jean-Paul

.. eller bilda Olsen Banden (skidegod):

Der himmelblaue Wagon

Asta, my dear “Чебура́шка”, der 5.Februar wird für immer als der Tag an dem wir “Голубой вагон” zu live Klavierbegleitung im Pasternak gesungen haben in die Geschichte eingehen! Ich kann nur sagen: крокоди́л – spiel! Dass es kein Bild- und Tonmaterial davon gibt macht es umso wertvoller: diese Erinnerung gehört ganz alleine uns! Und seien wir nicht traurig: wie schon Stefan Zweig bemerkt hat, kann die Kunst immer nur Trost für die einzelnen Menschen bieten, gegen die Wirklichkeit kann sie nicht an …

Lithuanian midsummer

We recently had the privilege to be hosted by Lithuanian friends of ours for some fabulous days of baltic midsummer: collecting berries and wild thyme in the forest, swimming in the lake, wine, bbq and redbeet soup, Liliputas cheese, no sounds except for birds, dragonflies and the occasional fish jumping … and a bit of history lessons at Gruto Parkas.

Baltic midsummer at its best!

Thanks so much, Asta and Kestutis!